Rock’n’Swing am 24. Februar 2006


Datum: 2021-09-22

Erleben Sie, wie sich der Rock’n’Roll-Tanz von den Anfängen in den 20er Jahren bis heute entwickelt hat. Am 24. Februar 2006 präsentieren die Paare des Rock’n’Roll Club Cadillac Berlin e.V. in einer multimedialen Show 80 Jahre Tanzgeschichte.

Anläßlich des 25jährigen Bestehens des Rock’n’Roll Club Cadillac Berlin e.V. aus Lichterfelde haben sich die Mitglieder ein ganz besonderes Highlight einfallen lassen: In einer Tanzrevue werden die Paare zeigen, wie sich aus der Zeit des Charleston ein Tanzstil entwickelt hat, der eng mit der Musik verknüpft ist.

In teilweise originalen Kostümen stellen sie mit Balboa, Swing und LindyHop die Ursprünge des heutigen Rock’n’Roll-Tanzes vor. Gleichzeitig präsentieren die Paare damit eine große Community, die diese Tänze wiederentdeckt hat und die international und in Berlin viel Zulauf hat.

Mit Boogie-Woogie kommt der Tanz auf die Bühne, der auch in Deutschland in den 50er Jahren so beliebt war. Mit Pferdeschwanz und Schmalztolle, Petticoat und Jacket wirbeln die Tänzerinnen und Tänzer über die Bühne und werden so manche Erinnerung wachrufen. Dazu werden Musiktitel von Bill Haley, Little Richard und Buddy Holly die Zuschauer begeistern.

Durch den Einfluß der Country-Musik wurde aus dem Boogie-Woogie dann der Rock’n’Roll-Tanz mit immer gewagteren akrobatischen Elementen. Die amtierenden Berliner Landesmeister aus vier Tanzklassen zeigen Rock’n’Roll-Tanz auf höchstem Niveau. In Formationen und Einzelvorführungen werden getanzte Geschichten erzählt und die Damen durch die Luft geworfen.

Den passenden Rahmen für diese hinreißende Revue bietet das LaLuz in den Osramhöfen in Berlin-Wedding. Im stilvollen Ambiente wird die Zeitreise durch 80 Jahre Tanzgeschichte Lust machen, selber das Tanzbein zu schwingen. Und auch dafür wurde vorgesorgt: Im Anschluß gibt es eine große After-Show-Party, wo Zuschauer, Gäste und Akteure gemeinsam den Spaß an diesen Tänzen ausleben können.

Infos & Karten unter http://www.rocknswing.de